Bericht zum Anfängerkurs 2016 (von Simone)

 

Ein kleiner Walzer auf dem See - geradeaus paddeln, das wäre schee

Am 21. September 2017 um 16:00 Uhr war es endlich soweit, meine Tochter und ich hatten uns zum Paddelkurs beim Kajakclub Stuttgart e.V. angemeldet.

Die Kleingruppe wurde von der Trainerin Ute herzlich begrüßt. Es folgte ein kleines Aufwärmtraining um die nun geforderten Muskelpartien im Rücken, Schulter, Po- und Schenkelbereich zu lockern. Schon dieses Training ließ so manches Grinsen auf den Gesichtern erstrahlen.

Mit Spannung wurden die Kajaks aus der Garage entnommen und auf der Wiese zunächst anschaulich erläutert. Vom Luftsack, der als Auftriebmittel dient, bis zum Einstellen der Fußstützen wurde alles ins Detail erklärt. Selbst bei den Paddeln gibt es Regeln, die beachtet werden sollten. Nun mussten die bonbonfarbenen Kajaks auf die Teilnehmer verteilt werden. Dies beanspruchte etwas mehr Zeit, da die erste Liebe bereits gefunden, aber nicht zur Person passend war. Elegant wurde die Verteilung der Kajaks durchgeführt.

Nun wurden diese auf geschultert oder per Bootswagen zum Steg am See befördert.

Mit Spannung und ersten Berührungsängsten in der wackeligen Schale wurden die ersten Einstiege der Teilnehmer verfolgt. Keiner plumpste in den Max-Eyth-See, alles verlief glatt.

Die erste Aufgabe bestand darin, vom Steg zum Bootshaus zu paddeln und schon kreiselten die farbenfrohen Gefährte im unregelmäßigen Takt über das Wasser, mal langsamer, mal schneller. Nach einigen Paddeleinsätzen hatten die Teilnehmer den Dreh raus, um ihr Kajak geradeaus zu steuern. Um das Gleichgewicht zu finden und durften die Teilnehmer das Paddel in die Luft werfen und wieder auffangen, es gab noch Übungen zum Slalomfahren, dann zur Insel zu paddeln, wieder zurück. Und - wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich schon so spät.. -, da war der Kurs leider schon zu Ende.

Der Ausstieg war das letzte Hindernis, das genommen werden musste, die Boote wurden gesäubert und wieder in der Garage eingeräumt. Mit entspannten, glücklichen Gesichtszügen verabschiedeten sich alle Teilnehmer von Ute und nahmen den Kurs als schöne Erfahrung mit. Vielleicht sind ein paar davon wieder gekommen ..:-)